Urbanität und Vielfalt

Der Langerwischer Obstgarten beteiligt sich an dem Projekt "Urbanität und Vielfalt", das sich zum Ziel gesetzt hat, bedrohte Wildpflanzen zu vermehren und wieder in der Natur auszubringen. Auf der Wiese Andrea haben wir ein kleines Beet angelegt, in dem acht Arten aus dem U&V-Programm kultiviert werden. Es handelt sich um Arten, die an Trockenrasen angepasst sind und daher auf unserer Wiese gut wachsen sollten. Das Ohrlöffelleimkraut und das Kelchsteinkraut, die bereits seit 2018 in unserem kleinen Schaubeet wachsen, zeigen schon 2020 sehr erfreuliche Ausbreitungstendenzen.

Einige weitere Arten aus dem U&V-Programm wachsen bereits auf unseren Wiesen und müssen daher nicht extra angesiedelt werden.

Vier Arten sollen 2020/2021 auf der Wiese Andrea ausgewildert werden: